JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien 2018/2019

Die gestiegenen rechtl. Anforderungen an Medizinprodukte- u. Pharmahersteller sind ein wesentl. Treiber für die jüngste Erfolgsgeschichte der v.a. in Freiburg angesiedelten Praxis. Neben kleinen u. mittelständischen Unternehmen vertrauen regelm. auch weltweit tätige Konzerne, wie z.B. die in Schweden börsennotierte Getinge-Gruppe, der Kanzlei. Um diese bei ihren internationalen Aktivitäten besser begleiten zu können, gründete FGvW 2017 ein nicht exklusives Netzwerk von Kanzleien, die über besondere Kompetenz im Life-Science-Bereich verfügen. Dieses generiert einen lfd. Strom an Mandaten, zuletzt etwa die Beratung zum Markteintritt für einen börsennotierten Pharmahersteller. Neben der Arbeit im Vertragsrecht u. zu Vertriebsprojekten stehen Themen wie das Antikorruptionsgesetz u. Compliance. Verknüpfen kann FGvW dies mit ihrer Kompetenz im Arzneimittelrecht u. ihrer anerkannten Spezialisierung im Apothekenrecht.

Oft empfohlen: Dr. Hendrik Thies, Dr. Morton Douglas („hohe Mandantenakzeptanz“, Wettbewerber)

Schwerpunkte: Regulator. Vertragsrecht, Zulassung, Kooperation, Forschung u. Entwicklung, HWG; branchenbez. M&A, Kartell-, Vertriebs-, Marken- u. Wettbewerbsrecht, in Köln: Produkthaftungs- u. Versicherungsrecht, in Frankfurt: Arbeitsrecht/Restrukturierung für Krankenhäuser

Mandate: Getinge-Gruppe, u.a. bei div. (internat.) Zukäufen; internat. Medizinproduktehersteller bei Verkauf dt. Tochter inkl. Bieterverf.; US-Orthesensystemanbieter in DIS-Schiedsverf. zu ww. Vertrieb; Medizinproduktehersteller bei Qualitätsproblemen u. handelsrechtl.; Apothekerkammer in div. Verf. (u.a. bis zum BGH); Apotheke bei Kauf mehrerer Apotheken einschl. Zytostatikaherstellerbetrieb aus Insolvenz; Medizinproduktehersteller bei Klagen wg. Vertriebs nachgeahmter Medizinprodukte; börsennotierter Pharmahersteller bei Markteintritt mit Generikum; ,Fliegende Pillen‘ in Grundsatzverf. gg. niederl. Wettbewerber; Apothekenkooperation zu Antikorruptionsgesetz

Kontakt > mehr