krise war gestern.jpg

 

Vor diesem Hintergrund und mit Blick auf die Zukunft haben wir uns am 1. Mai um ein weiteres, unser viertes Büro in Berlin erweitert – mit insgesamt vier, bald sechs Rechtsanwälten. Gleichzeitig haben wir uns in Frankfurt a.M. mit einem Notar und drei weiteren Anwälten verstärkt. Damit ist FGvW an den Standorten Berlin, Köln, Frankfurt a.M. und Freiburg i.Br. mit mehr als 100 Rechtsanwälten präsent.

Das möchten wir mit Ihnen am 17. Juni um 17.30 Uhr feiern. Virtuell, wie es sich gehört in diesen Zeiten. Wir haben dazu einen Redner eingeladen, der wie kaum ein anderer geeignet ist, um uns die aktuelle Situation zu erläutern und einen Blick in die Glaskugel zu werfen:

Prof. Dr. Dr. h.c. Lars Feld, Vorsitzender der "Wirtschaftsweisen".

Sein Thema: Die Corona-Krise und ihre wirtschaftlichen Folgen – Herausforderungen für das deutsche Wirtschaftsmodell?

  • Wo steht die deutsche Wirtschaft derzeit angesichts der gesundheitspolitischen Restriktionen aufgrund der Corona-Pandemie? Mit welchen wirtschaftlichen Problemen haben wir zu kämpfen? Wie wirkt sich dies voraussichtlich auf das Bruttoinlandsprodukt und die Arbeitslosigkeit aus?
  • Die Politik hat auf diese Herausforderungen reagiert und eine Reihe von Maßnahmen verabschiedet. Wie ist der Stand bei den konjunkturpolitischen Maßnahmen? Was wirkt wie? Was sollte getan werden?
  • Die Reaktion der EU auf die Krise ist anfangs heftig kritisiert worden. Was wurde auf EU-Ebene unternommen? Wie sind die verschiedenen Instrumente einzuschätzen? Mit was müssen wir rechnen?

Prof. Dr. Dr. h.c. Lars P. Feld ist Vorsitzender des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesministerium der Finanzen, Mitglied des Unabhängigen Beirats beim Stabilitätsrat, Mitglied (beratend) der Mindestlohnkommission, Sprecher des Kronberger Kreises (Wissenschaftlicher Beirat der Stiftung Marktwirtschaft), Ordentliches Mitglied der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina (Nationale Akademie der Wissenschaften), Universitätsprofessor für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Wirtschaftspolitik und Ordnungsökonomik an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und Direktor des Walter Eucken Instituts. Im Jahr 2017 erhielt er die Ehrendoktorwürde der Universität Luzern.

Vorab werden sich unsere Berliner Partner Dr. Alexander Hartmann und Oliver Ehrmann vorstellen. Sie stehen genauso wie Prof. Dr. Lars Feld für Fragen und zur Diskussion sehr gerne zur Verfügung. Wir freuen uns, wenn Sie mit dabei sind. Und ein "echtes" Eröffnungsfest holen wir nach, sobald es die Lage erlaubt.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung an christine.toepper@fgvw.de. Sie bekommen rechtzeitig vor dem Webinar einen Link für die Teilnahme zugesandt.

Kontakt > mehr