barbara mayer gesellschaftsrecht 5.jpgstephanie von riegen gesellschaftsrecht2.jpg

FGvW berät Accell Gruppe bei der Übernahme des (E-)Cargo Bike-Spezialisten Velosophy

Die niederländische Accell Group N.V. erhöht ihre Beteiligung an Velosophy B.V. auf 100%, nachdem sie schon seit Jahren über eine Minderheitsbeteiligung an Velosophy beteiligt war. Das niederländische Unternehmen Velosophy ist ein innovativer Anbieter von E-Cargo-Bike-Lösungen für Verbraucher und Unternehmen. Zur Velosophy-Gruppe gehört Babboe, europäischer Marktführer für Familien-Transporträder, die Premium-Lastenräder-Marke CarQon und Centaur Cargo, Spezialist für B2B-Lastenräder für "last mile deliveries". Mit dieser Akquisition verstärkt die Accell Gruppe ihre Innovationsstrategie, die u.a. auf die Entwicklung von Mobilitätslösungen in Städten ausgerichtet ist. Die Accell Gruppe wird die Akquisition aus eigenen Mitteln finanzieren. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der deutschen Kartellbehörde und wird voraussichtlich im dritten Quartal 2018 abgeschlossen.

Bei dieser Transaktion wurde die Accell Group von Rutgers & Posch, unserer niederländischen best friends-Kanzlei, beraten. FGvW unterstützte Accell bei den deutschen Aspekten der Transaktion, insbesondere im Rahmen der Due Diligence-Prüfung und bei der Anmeldung zum Bundeskartellamt. Ansprechpartner waren Dr. Barbara Mayer (M&A) und Stephanie von Riegen (Fusionskartellrecht). FGvW berät schon bislang die Accell-Gruppe bei ihren Aktivitäten in Deutschland. Der Kontakt kam über die niederländische Anwaltskanzlei Rutgers & Posch zustande.

Velosophy beschäftigt rund 50 Mitarbeiter, wächst rasant und erzielte 2017 einen Umsatz von 17,7 Millionen Euro. Vor mehr als 10 Jahren wurde die Marke Babboe mit dem Ziel gegründet, Lastenräder für junge Familien verfügbar zu machen. Babboe ist heute Marktführer in Europa und in 22 Ländern aktiv. Um das obere Ende des Marktes zu bedienen, brachte Velosophy 2018 CarQon auf den Markt, ein hochwertiges E-Cargo-Bike mit innovativem und preisgekröntem Design. Velosophy's Centaur Cargo bedient den schnell wachsenden Markt für Elektrofahrräder für den Stadtverkehr.

Die Accell Gruppe konzentriert sich international auf das mittlere und höhere Marktsegment für Fahrräder sowie Fahrradteile und -zubehör. Das Unternehmen gehört zu den führenden Anbietern in den Niederlanden, Belgien, Deutschland, Italien, Frankreich, Finnland, der Türkei, Großbritannien und den USA. In Europa ist die Accell Gruppe Marktführer im Fahrradmarkt gemessen am Umsatz. Die Accell Gruppe und ihre Tochtergesellschaften beschäftigen rund 3.000 Mitarbeiter in achtzehn Ländern weltweit. Die Produkte der Accell Gruppe werden in mehr als siebzig Ländern verkauft. Im Jahr 2017 verkaufte die Accell Gruppe rund 1,3 Millionen Fahrräder und erzielte einen Umsatz von über 1 Milliarde Euro.

Berater der Accell Group / Kontakt:

Dr. Barbara Mayer, Partnerin (M&A), Freiburg
Stephanie von Riegen, Rechtsanwältin (Fusionskartellrecht), Freiburg

 

Kontakt > mehr