gangotena 104x156.jpg

Eva Gangotena (Rechtsanwaltsfachangestellte, Ausbildung bei FGvW von 2012 bis 2015)

"Nach Realschulabschluss und Besuch des Kaufmännischen Berufskollegs in Freiburg habe ich mich 2012 bei Friedrich Graf von Westphalen & Partner um eine Ausbildung zur Rechtsanwaltsfachangestellten beworben. Schon beim Bewerbungsgespräch war mir klar: Hier möchte ich gerne arbeiten und ausgebildet werden! Allein die Atmosphäre der großen Eingangshalle (die nach dem Umbau nun noch mehr zur Geltung gekommen ist), die netten, zuvorkommenden Mitarbeiter, denen ich begegnet bin, und die Aufgaben und Möglichkeiten, die mir bevorstehen würden, wenn ich den Ausbildungsplatz bekäme, haben mich unglaublich beeindruckt. Zu meiner großen Freude erhielt ich eine Zusage und durfte dann meine Ausbildung zum 01.09.2012 bei FGvW beginnen.

Von Anfang an bekam ich als Auszubildende Einblick in die verschiedenen Abteilungen der Kanzlei. Denn aufgrund der Größe (rund 40 Anwältinnen und Anwälte in Freiburg) wechselt man öfter die Abteilung, um möglichst viele Rechtsgebiete kennenzulernen. Begonnen habe ich im Erb- und Familienrecht sowie in der Abteilung Insolvenzrecht und Zwangsvollstreckung. Danach konnte ich ca. ein Jahr lang Erfahrungen im Arbeitsrecht sammeln. Zuletzt bin ich in die Abteilung Öffentliches Recht/Baurecht gewechselt, wo ich auch Einblick in das Vergaberecht bekommen habe.

Meine Aufgaben bestanden während der Ausbildung u.a. darin, das Büromaterial für die Kanzlei zu verwalten, den Bedarf abzuschätzen und rechtzeitig neues zu bestellen, Akten an- und abzulegen, die Eingangspost zu sichten und dem jeweiligen Rechtsanwalt zuzuordnen. Auch das Schreiben nach Diktat, Termine mit Mandanten abstimmen, Fristen eintragen und kontrollieren u.v.m. sind Bestandteile der Ausbildung. Daneben wurden wir Azubis immer wieder in die Planung und den Aufbau von größeren Mandanten-Veranstaltungen einbezogen, was nicht nur Spaß macht, sondern auch viel dazu beiträgt, unser Organisationstalent und unsere Teamfähigkeit zu stärken. Anregungen, Ideen oder Wünsche werden bei den wöchentlichen Azubi-Besprechungen gerne angehört und nach Möglichkeit auch umgesetzt.

Bei allen meinen Aufgaben haben mir sowohl die Sekretärinnen als auch die Anwälte ganz viel Vertrauen entgegengebracht; ich habe gelernt, schnell, sorgfältig und selbstständig zu arbeiten und konnte mich auf diese Weise nicht nur fachlich, sondern auch persönlich weiterentwickeln. Dass die Kanzlei - jedenfalls verglichen mit anderen Kanzleien in der Region Freiburg - sehr groß ist, hat mir gut gefallen: die Arbeit ist vielfältig, man bekommt Einblick in ganz unterschiedliche Abteilungen und lernt immer wieder etwas Neues dazu.

Ich bin sehr gerne in dieser Kanzlei tätig und stolz darauf, meine Ausbildung als Rechtsanwaltsfachangestellte bei FGvW in Freiburg 2015 erfolgreich abgeschlossen zu haben. Seither arbeite ich hier im Freiburger Büro und kann allen Bewerberinnen und Bewerbern nur viel Glück wünschen, auch die Chance zu erhalten, ein Mitarbeiter von Friedrich Graf von Westphalen & Partner zu werden."

Eva Gangotena

team 2015 1.jpg

Die Freiburger Auszubildenden 2015 mit Office Manager Stephan Eck

Kontakt > mehr