meike kapp schwoerer gesellschaftsrecht 3.jpg

Dr. Meike Kapp-Schwoerer, Associate (bei FGvW seit 2014)

Mein Weg zu FGvW begann schon recht früh. Nachdem ich das Studium in Münster beendet hatte und zunächst als wissenschaftliche Mitarbeiterin in einer internationalen Großkanzlei in Frankfurt tätig war, entschloss ich mich, das Referendariat in meiner süddeutschen Heimat zu absolvieren. Zeitgleich zum Referendariat wollte ich weiterhin Einblicke in die Tätigkeit als Anwältin gewinnen. Ich begann daher bei FGvW zunächst als wissenschaftliche Mitarbeiterin. In Anschluss daran verbrachte ich auch die Anwaltsstation bei FGvW. Während der Wahlstation war ich in einer medizinrechtlich-ausgerichteten Kanzlei tätig. Für mich war es wichtig, möglichst viele Erfahrungen zu sammeln sowie verschiedene Tätigkeitsfelder und Kanzleistrukturen anzusehen. So hatte ich am Ende ein gefestigtes Bild von dem, was ich machen möchte.

Was hat mich letztlich bei FGvW überzeugt? Eine hervorragende Arbeitsatmosphäre und ein tolles, breit gefächertes Tätigkeitsfeld. Ich berate Mandanten zu einer Vielzahl verschiedener Rechtsfragen im Handels- und Gesellschaftsrecht sowie im Medizinprodukterecht. Zudem schätze ich es, dass wir sehr oft im Team arbeiten und meine Kollegen jederzeit ansprechbar sind. Auch die Vernetzung innerhalb der Kanzlei mit verschiedenen Fachbereichen, wie etwa dem Wettbewerbsrecht, Arbeitsrecht oder öffentlichen Recht ist für mich spannend und wertvoll.

Insbesondere freue ich mich, dass ich seit einiger Zeit die Ausbildung von Praktikanten und Referendaren in der Kanzlei übernehmen kann. Mit „training@fgvw: Vom Studium in die Praxis“ und den dazugehörigen Veranstaltungen haben wir aus meiner Sicht eine tolle Plattform für die Ausbildung von Praktikanten und Referendaren geschaffen.

Parallel zu meiner Tätigkeit bei FGvW promoviere ich zu einem handelsrechtlichen Thema. Mit einer guten Arbeitsorganisation, klar geregelten Arbeitstagen und Durchhaltevermögen kann das auch gut funktionieren.

Ein besonderer Vorteil ist natürlich die Lage der Kanzlei in Freiburg. Dass ich eine internationale Tätigkeit in einem wirklich netten Arbeitsumfeld mit einem Leben in meiner schönen Heimat verbinden kann, ist für mich ein großes Plus.

Klingt gut? Dann nehmen Sie doch Kontakt mit Dr. Meike Kapp-Schwoerer auf.
Sie beantwortet Ihnen gerne weitere Fragen.

Kontakt > mehr