Starten Sie Ihre Karriere bei Friedrich Graf von Westphalen & Partner. Wir suchen stets talentierten Nachwuchs!

Die bis zu 10-monatige Anwaltsstation im Referendariat hat mittlerweile große Bedeutung in Ihrer Ausbildung gewonnen. Ein Grund mehr, sich sorgfältig zu überlegen, wo Sie diese wertvolle Zeit verbringen werden.

Friedrich Graf von Westphalen & Partner bildet Referendarinnen und Referendare in der Anwalts- und Wahlstation aus und vergütet eine Mitarbeit angemessen. Natürlich nehmen wir Rücksicht auf die zeitlichen Beschränkungen der Referendarausbildung. Auch eine Teilung der Station ist möglich.

Während des Referendariats nehmen Sie an unseren Fortbildungsveranstaltungen „training@fgvw: Vom Studium in die Praxis“ teil, die sich z.B. folgenden Themen widmen: „Verhandlungstraining für zukünftige Anwältinnen und Anwälte" und „Praktische Tipps für das Mandantengespräch“. Darüber hinaus sind Sie bei den internen Fortbildungen der Anwältinnen und Anwälte dabei.

Wir sehen die Zusammenarbeit mit Ihnen im Referendariat als Möglichkeit, sich im Hinblick auf eine spätere Zusammenarbeit gegenseitig kennenzulernen. Die Atmosphäre der gemeinsamen Arbeit an interessanten Mandaten kann Ihnen kein Vorstellungsgespräch und keine Bewerbermesse so gut vermitteln wie eine Station in einem unserer Büros. Lassen Sie sich davon überzeugen, dass wir an spannenden Mandaten arbeiten, die ganz häufig internationalen Bezug haben, dass bei uns eine offene, nette Atmosphäre herrscht, dass auch die Partner jederzeit ansprechbar sind und dass bei uns niemand zum Lachen in den Keller geht.

Sie können einen überzeugenden Lebenslauf sowohl in juristischer – d.h. ein überdurchschnittliches 1. Staatsexamen und gute Englischkenntnisse – als auch in persönlicher Hinsicht aufweisen? Dann bewerben Sie sich bei uns – wir freuen uns auf Sie!

Ansprechpartner für die Referendarsausbildung

Büro Köln: Carsten Laschet, Arnt Göppert, LL.M. (McGill)
Büro Freiburg: Dr. Hendrik Thies
Büro Frankfurt: Dr. Tom Erdt, Dr. Sabine Schröter

Kontakt > mehr